CompuRAM sponsert studentisches Racing Team

Mit insgesamt 48GB RAM-Speicher für eine HP Z620 Workstation unterstützt CompuRAM das Racing Team der TU Wien. Zur Teilnahme an der Formula Student 2017 entwickelt es einen fahrerlosen Rennboliden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 3 (5,00)
Loading...
| Juliane Fischer | Schreibe eine Antwort
Schlagwörter:

CompuRAM betritt Neuland und greift dem Racing Team der TU Wien in Form eines RAM-Sponsorings zur Fertigstellung ihres Boliden Driverless Edge 8 unter die Arme. Die beliebte und etablierte Formula Student, ein studentischer Konstruktionswettbewerb für Rennautos, führt im Jahr 2017 eine neue Rennklasse ein: Driverless, also fahrerlose Boliden.

Laut Maximilian Haslinger, Mitglied des TUW Racing Teams, arbeiten derzeit weltweit nur 15 studentische Teams an der Entwicklung eines solchen Fahrzeuges. Er erklärt:  „Wir – TUW Racing, das Rennteam der TU Wien – sind eine Gruppe von Studenten, welche sich neben dem Universitätsalltag der Entwicklung von Rennfahrzeugen widmen und somit bereits während des Studiums praktische Erfahrung sammeln. Wir sind ein Team von angehenden Ingenieuren, Designern, Informatikern und Managern, das gemeinsam an der Konstruktion und Entwicklung eines neuen Rennboliden arbeitet. Das Ergebnis unserer harten Arbeit können wir am Ende der Saison auf den Bewerben der Formula Student präsentieren, wobei wir uns mit Teams aus aller Welt messen. Hierbei treten die studentischen Teams mit ihren selbst entworfenen und konstruierten Fahrzeugen in unterschiedlichen Kategorien gegeneinander an. Dabei kommt es nicht nur darauf an, welches Auto das schnellste ist, sondern vielmehr auf das Gesamtpaket aus Konstruktion, Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten. Mithilfe von CompuRAMs Sponsoring ist es uns nun möglich eine Reihe von Simulationen für unser Fahrzeug effizienter und schneller durchzuführen. Dadurch bekommen wir die Chance unseren Prototypen noch besser auf die Bewerbe vorzubereiten und somit bessere Platzierungen abzuräumen!“

Thomas Bauer, Geschäftsführer von CompuRAM, erläutert: „In der Vergangenheit haben wir bereits einige Sponsoring-Aktivitäten unternommen, bspw. die Ausstattung einer lokalen Fußballmannschaft. Völlig anders ist natürlich das Projekt des TUW Racing Teams; die Entwicklung eines Rennautos, welches ohne Fahrer eine Strecke zurücklegen kann, könnte zukunftsweisend sein und klingt für uns sehr spannend. Dass wir mit der Bereitstellung von RAM-Speicher behilflich sein können freut uns. Grundsätzlich sind wir immer offen, wenn interessante Projekte oder Vorschläge an uns herangetragen werden, dies zu unterstützen. Wir wünschen dem Team der TU Wien viel Erfolg bei seinem Wettbewerb!“

Die Formula FSG 2017 findet vom 8.-13. August 2017 in Hockenheim statt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.