Samsung SSD 840 EVO jetzt auch als mSATA-Variante erhältlich

Verhelfen Sie Ihrem Notebook mit der hochentwickelten SSD im Steckkartenformat zu frischer Rechenleistung. Wir zeigen, wer von mSATA-SSDs profitieren kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 4 (5,00)
Loading...
| CompuRAM Redaktion | Schreibe eine Antwort
Schlagwörter: , , , ,

Update vom 08.05.15:

Achtung – diese Karte ist seit März 2015 nicht mehr lieferbar!

Ursprünglicher Artikel:

Die Samsung EVO 840 mSATA SSDist eine sehr hochentwickelte, leichte und dünne Steckkarten-SSD, die auf kleinstem Raum zu einem kräftigen Performanceschub verhilft.

Besonders attraktiv: Die mSATA-SSD lässt sich zusätzlich zur herkömmlichen Festplatte einbauen. Umfangreiche Datenmengen verbleiben in diesem Fall auf der bestehenden HDD, während Betriebssystem und Programme auf die wesentlich schnellere mSATA-SSD verlagert werden. Der Effekt eines solchen Upgrades: Sekundenschnelle Systemstarts, besonders hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten – und damit flüssiges und angenehmes Arbeiten.

Welche Systeme lassen sich mit mSATA-SSDs aufrüsten?

mSATA-SSDs passen in explizit als solche gekennzeichnete mSATA-Schnittstellen

mSATA-SSDs passen in explizit als solche gekennzeichnete mSATA-Schnittstellen

Die SSD 840 EVO mSATA passt in jeden mini-PCI Express-Steckplatz (mPCIe), der über die mSATA-Schnittstelle an den SATA-Controller angeschlossen ist. Dies ist z.B. bei vielen Business-Notebooks von Lenovo oder Dell seit etwa 2011 der Fall.

Eine Vielzahl von Adaptern ermöglicht die unterschiedlichsten Anwendungsszenarien – beispielsweise als besonders kompakten externen Zusatzspeicher per mSATA-to-USB-Adapter.

Die Samsung EVO 840 mSATA SSD ist mit Kapazitäten von 120GB bis 1TB lieferbar.

Weitere Informationen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.