Support-Ende für Windows 7 und Server 2008 – die Gelegenheit für ein RAM Upgrade

Wer noch mit Windows 7 arbeitet, sollte jetzt schnell den Umstieg auf Windows 10 planen. Die perfekte Gelegenheit um in diesem Zuge auch älteren Maschinen durch ein RAM Upgrade und Wechsel auf SSD einen Performance Boost zu verpassen. Dies gilt auch für Server 2008 Anwender.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 1 (15,00)
Loading...
| CompuRAM Redaktion | Schreibe eine Antwort
windows7_support

Schluß mit Windows 7 – Microsoft stellt den Support für das Betriebssystem ab kommende Woche ein. Das Server-Betriebssystem Windows 2008 ist ebenfalls betroffen. Ab 14. Januar 2020* gibt es von Microsoft keine Software Updates mehr zum zukünftigen Schutz der Systeme. Von daher ist jetzt höchste Zeit, einen Upgrade-Plan für betroffene Geräte zu schmieden.

Gleichzeitig bietet das Support-Ende die Gelegenheit, etwas betagtere Systeme durch eine Erweiterung des Arbeitsspeichers und (soweit möglich) den Wechsel auf SSD auf den neusten technischen Stand zu bringen und für einen performanteren Einsatz upzugraden.

> Zur Server SSD Kaufberatung
> Zur Client SSD Kaufberatung

Nicht zu vergessen ist dabei auch der Aspekt der Nachhaltigkeit. Warum ein etwas älteres Gerät ausmustern, wenn es mit überschaubarem Budget wieder flott gemacht werden und weiter genutzt kann!

Tipp:
Hier finden Sie eine Übersicht für den Vergleich gängiger Betriebssysteme bzgl. maximal adressierbarer Arbeitsspeicher.

Unser Support Team unterstützt Sie gerne bei Rückfragen zum System-Upgrade:
https://www.compuram.de/kontakt.htm

……………
(*Quelle: https://support.microsoft.com/de-de/help/4057281/windows-7-support-will-end-on-january-14-2020)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.