Tutorial: Hardware-Informationen per Kommandozeile (Unix, Linux und VMware)

Unser hauseigenes Tool RAMinator liest die Windows-Systemdaten aus. Wie Sie auch bei anderen Betriebssystemen schnell an die relevanten Systeminformationen kommen, erklären wir Ihnen in diesem Tutorial.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 3 (4,00)
Loading...
| CompuRAM Redaktion | 5 Antworten
Schlagwörter: ,

Für unsere Kunden, die auf ihrem System einen Unix oder VMware Server betreiben, ist eine Systemanalyse mit unserem RAMinator leider nicht möglich. Dennoch besteht bei diesen Systemen die Möglichkeit die für ein RAM-Upgrade wichtigsten Daten auszulesen.

Dazu benötigen Sie eine Kommandozeile.

Der Zugriff auf die Kommandozeile kann entweder lokal direkt an der Konsole oder remote über SSH erfolgen.

Für Linux, Unix, ESX3 und 4 benutzen Sie den Befehl

Dmidecode

Für ESXi4 und aufwärts verwenden Sie

smbiosDump

Damit erhalten Sie umfangreiche Systeminformationen:

Bitte erzeugen daraus Sie eine Textdatei und lassen uns diese per Email zukommen. Um diese Datei zu erzeugen, nutzen Sie bitte den Befehl

dmidecode > system.txt

bzw.

smbiosDump > system.txt 

Unsere Spezialisten werden Ihnen dann ein Angebot mit dem für Ihr System kompatiblen Speicher schicken – basierend auf den Informationen der von Ihnen zugesendeten Datei und innerhalb einer Stunde während unserer Geschäftszeiten.

In weiteren Beiträgen auf unserem Blog finden Sie Informationen wie Sie Ihre Systemdaten für Windows (mit unserem Tool RAMinator) oder für Apple auslesen.



5 Kommentare zu “Tutorial: Hardware-Informationen per Kommandozeile (Unix, Linux und VMware)

  1. Enrico

    Hallo ich habe ein Mac Mini G4 aus 2005. Verbaut ist ein Pc 2700 DDR 333 Modul. Leider hat die Kiste nur ein Steckplatz gibt es normale DDR Module mit 2GB? Ich weiß das es Server Module Pc3200 DDR 400 gibt. Nur bekommen habe ich bis jetzt kein Module. Habt ihr was im Programm? Noch läuft Mac OS X 10.5 Leopard drauf. Achso ist leider noch Power Pc.

  2. GoForLinux

    Einen Linux-User sollte man nicht im Regen stehen lassen.
    Darum für alle, die noch nicht so geübt mit der Kommandzeile sind:

    * Ist man nicht als Super-User („root“) eingeloggt (was auch der Normalfall sein sollte), müssen dem Befehl entsprechende Rechte gegeben werden. Dazu kann „sudo“ vorangestellt werden. Es wird dann das Passwort des _eigenen_ Users abgefragt, bevor der Befehl als User „root“ ausgeführt wird.
    * Namen von Dateien und Befehlen sind unter Unix case-sensitive, daher ist die Groß-/Kleinschreibung wichtig.
    * Die Ausgaben eines Befehls können nicht nur angezeigt werden, sondern auch direkt in eine Datei umgeleitet werden. Hierzu dient das Größerzeichen „>“

    Zum Ziel kommt man also mit der Eingabe
    „sudo dmidecode > meindateiname.txt“
    bzw.
    „sudo smbiosDump > meinandererdateiname.txt“

  3. Guido Werner

    user@Dell-5100 ~ $ dmidecode
    # dmidecode 3.0
    /sys/firmware/dmi/tables/smbios_entry_point: Permission denied
    Scanning /dev/mem for entry point.
    /dev/mem: Permission denied
    user@Dell-5100 ~ $ system.txt
    system.txt: Befehl nicht gefunden.
    user@Dell-5100 ~ $ Dmidecode>system.txt
    Der Befehl »Dmidecode« wurde nicht gefunden, meinten Sie vielleicht:
    Befehl »dmidecode« aus dem Paket »dmidecode« (main)
    Dmidecode: Befehl nicht gefunden.
    user@Dell-5100 ~ $ dmidecode>system.txt
    /sys/firmware/dmi/tables/smbios_entry_point: Permission denied
    /dev/mem: Permission denied
    user@Dell-5100 ~ $

    user@Dell-5100 ~ $ dmidecode
    # dmidecode 3.0
    /sys/firmware/dmi/tables/smbios_entry_point: Permission denied
    Scanning /dev/mem for entry point.
    /dev/mem: Permission denied
    user@Dell-5100 ~ $ system.txt
    system.txt: Befehl nicht gefunden.
    user@Dell-5100 ~ $ Dmidecode>system.txt
    Der Befehl »Dmidecode« wurde nicht gefunden, meinten Sie vielleicht:
    Befehl »dmidecode« aus dem Paket »dmidecode« (main)
    Dmidecode: Befehl nicht gefunden.
    user@Dell-5100 ~ $ dmidecode>system.txt
    /sys/firmware/dmi/tables/smbios_entry_point: Permission denied
    /dev/mem: Permission denied
    user@Dell-5100 ~ $

    Hi, wollte euch die daten schicken aber das kommt raus wenn ich dmidecode eingebe. bitte um hilfe ob ich mit diesem pc noch etwas anfangen kann oder garnichts mehr geht.
    Dell Dimension5100 mit linux . mfg guido.w

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.