Xeon Server CPUs von Intel bei CompuRAM

Was CPUs mit RAM zu tun haben und warum CompuRAM sie nun auch anbietet

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 1 (5,00)
Loading...
| Juliane Fischer | 1 Antwort
Schlagwörter: , ,

Die heutigen Anforderungen an Server sind anspruchsvoll: neben der mühelosen Verarbeitung riesiger Datenmengen wird erwartet, dass dies mit höchster Geschwindigkeit geschieht. Um das zu gewährleisten ist neben ausreichend Arbeitsspeicher auch eine entsprechende Prozessorleistung erforderlich. Oder anders gesagt: CPU und RAM arbeiten Hand in Hand.

Zur Erhöhung von Arbeitsgeschwindigkeit und Kapazität eines Servers, muss nicht zwingend ein neuer Server angeschafft werden. Vielmehr sollte man sich über eine Aufrüstung des Arbeitsspeichers und damit zusammenhängend über einen Austausch bzw. eine Erweiterung der Prozessoren Gedanken machen.

Häufig sind bspw. bei Dual/Quad-Prozessor Servern die CPU-Sockel nicht alle belegt oder aber mit älteren CPUs, die langsamer arbeiten. Zunächst ist sicherzustellen – um die höchste Performance des Servers zu erreichen – dass auch alle Sockel bestückt sind. Dabei ist zu beachten, dass nur identische CPUs verwendet werden dürfen. Zu der oder den vorhandenen CPU(s) muss die weitere CPU also entsprechend gewählt werden; sind alle Sockel bereits bestückt, können die vorhandenen CPUs durch leistungsfähigere Modelle aus der gleichen und oft auch aus der Nachfolgegeneration  ausgetauscht werden.

Eine Erweiterung der CPU schafft auch mehr Platz für Arbeitsspeicher. In einem Mehrfach-Prozessor-System steht der maximale mögliche Arbeitsspeicher nur zur Verfügung, wenn auch alle CPU-Sockel belegt sind. Natürlich ist eine volle Ausschöpfung der RAM-Kapazität nicht zwingend; nützlich ist es allerdings zu wissen, dass auch nicht immer eine gleichmäßige Verteilung des Arbeitsspeichers auf die vorhandenen CPUs notwendig ist. Alle CPUs können auf den insgesamt eingesetzten RAM zugreifen.

Mit der Aufnahme von Intel Xeon CPUs in das Sortiment bei CompuRAM, möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit geben, ihrem System ohne großen Aufwand mehr Schwung zu verleihen. Hilfestellung bei der Auswahl der richtigen Speichermodule und CPUs leistet dabei der RAMinator, unser kostenloses Systemanalyse-Tool. Dieses haben wir um einige Funktionen erweitert, sodass die Auswertung nun auch die aktuelle CPU-Bestückung des ausgelesenen Systems anzeigt und zudem passende CPUs vorschlägt.

Die Xeon CPUs werden von CompuRAM größtenteils als Tray-Version geliefert: durch den Verzicht auf Kühler, Handbuch und Retail-Verpackung werden so die Anschaffungskosten gesenkt. Darüber hinaus lassen sich die Xeon CPUs als Tray einfach und schnell in bestehende Server integrieren.

Weiterführende Links zum Thema:



Ein Kommentar zu “Xeon Server CPUs von Intel bei CompuRAM

  1. Winkler Klemens

    Ich habe jetzt das dritte Acer Subnotebooks der Aspire-Serie über Copurator und mit DDRs von Compuram auf das dort angegebene Maximum aufgerüstet. Zusammen mit auf Samsung SSDs gekoklonter HDD sind alle drei Rechner beim Arbeiten ein echtes Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.