Was bringt ein RAM-Upgrade und/oder SSD-Festplatte in der Praxis?

Ein SSD-Festplatte und RAM-Upgrade bringt bis zu 70% Leistungssteigerung. Wir zeigen Ihnen wie.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 25 (3,96)
Loading...
| CompuRAM Redaktion | 55 Antworten
Schlagwörter: , , , ,
CompuRAM Praxistest RAM-Upgrade SSD-Upgrade

Welche Performance-Verbesserung bringt die Investition in eine SSD fürs Notebook tatsächlich? Nachdem unsere Suche nach praxisnahen und v.a. konkreten Daten für unseren früheren Blog-Post „Mehr Performance fürs Notebook“ kein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis brachte, entschlossen wir uns zu einem Praxistest und schnappten uns kurzerhand ein in die Jahre gekommenes MacBook Pro, das unser Grafiker unterwegs im Einsatz hat. Wir testeten anhand von vier Szenarien die Auswirkungen einer RAM-Aufrüstung bzw. Umrüstung auf SSD auf die Arbeitsgeschwindigkeit des Systems. Hier die eindrucksvollen Ergebnisse unserer Messungen – und welche Aufrüstungsempfehlungen sich für unterschiedliche Nutzergruppen daraus ableiten lassen.

Unser Versuchsobjekt: MacBook Pro „late 2008“

Das MacBook Pro (15-inch, late 2008) ist seit seiner Inbetriebnahme 2008 im Einsatz und eignet sich bestens für einen möglichst authentischen Real-Life-Test. Denn wir wollen die Auswirkungen der Um- und Aufrüstung auf ein geklontes System prüfen. Die meisten Geschwindigkeitstests, die wir gefunden haben, arbeiten im Gegensatz dazu mit frischen Systemen. Viele Anwender schrecken jedoch davor zurück, ihren Rechner komplett neu aufzusetzen.

Die Gerätedaten im Überblick:

  • 2,4GHz Intel Core 2 Duo
  • NVIDIA GeForce 9400M
  • 2GB 1066MHz DDR3 SDRAM
  • 250GB 5400-rpm HDD
  • Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard

Die 250GB HDD ist zu 78% belegt. Auf unserem Testgerät befinden sich ca. 250.000 Ordner und 933.000 Dateien.

Unser Testaufbau

Unsere Testreihe vergleicht vier Szenarien:

  • Status Quo: Das bestehende System ohne Hardware-Veränderungen (HDD und 2GB Arbeitsspeicher).
  • Arbeitsspeicher-Upgrade: Das System nach einem RAM-Upgrade auf 8GB (bei bestehender 250GB HDD).
  • SSD statt HDD: Das System mit den ursprünglichen 2GB Arbeitsspeicher und einer SSD Samsung 840 Pro, 256GB anstelle der 250GB HDD.
  • Volles Tuning: RAM-Upgrade auf 8GB und Umrüstung auf SSD Samsung 840 Pro, 256GB

Zu jedem Szenario machen wir je einen Performance-Test in Form von

  • einem System-Boot
  • dem Öffnen von Photoshop CS5 Extended
  • dem Öffnen einer 1GB Photoshop-Bilddatei mit 174 Ebenen, 3508 x 4961 Pixel und 300 dpi

Ergebnisse unseres Vergleichstests

Ergebnisse Performance Test SSD und RAM Upgrade
Rasanter System-Start

Zum ersten Systemstart beachten Sie bitte auch unser Foto-Tutorial „MacBook Pro auf SSD umrüsten“.

CompuRAM Mehr Performance mit SSD

Schon beim Booten macht sich sowohl das reine RAM-Upgrade mit einer Beschleunigung um 25%, als auch das Umrüsten auf SSD mit 54% deutlich bemerkbar. Das „voll-getunte“ System mit RAM-Upgrade und SSD holt im Vergleich zum Performance-Boost mit SSD nur noch wenig mehr als 2 Sekunden beim Neustart des Systems heraus.

Performance-Kick beim Arbeiten

Wie erwartet gibt die SSD auch bei der Arbeit mit dem System den ultimativen Performance-Kick: Photoshop CS5 startet mit der installierten SSD 4x schneller als mit der HDD, die 1 GB Bilddatei öffnet sich 3x schneller.

Das reine RAM-Upgrade brachte beim Photoshop-Öffnen im Vergleich nichts, beim Öffnen der Bilddatei aber bereits eine deutlich spürbare Verbesserung um 37%. Dennoch muss der Anwender immer noch mehr als 10 Sekunden länger auf seine Datei warten als nach dem Austausch der HDD gegen eine SSD (egal ob unter 2 oder 8 GB RAM).

Gerade für professionelle Anwender im Desktop-Publishing (DTP) bedeutet der Einsatz einer SSD somit eine enorme Produktivitätssteigerung.

Besonderes Plus aus Grafikersicht: Nach dem Auf- und Umrüsten lässt sich Photoshop CS5 weitestgehend produktiv nutzen, während die Leistung des ursprünglichen Systems nur für Photoshop CS3 ausgereicht hatte – CS5 lief nur extrem langsam.

Fazit

Wer sein Notebook in erster Linie für weniger schreib- und leseintensive Anwendungen nutzt, kann bereits mit einem RAM-Upgrade auf Maximalwerte spürbare Performance-Steigerungen erzielen.

Die Kombination von SSD und maximal möglichem Arbeitsspeicher verhilft selbst einem betagten Notebook noch zu beachtlicher Leistung und Geschwindigkeit, wie unsere Testergebnisse zeigen: Die SSD gibt den ersten Performance-Kick und das zusätzliche RAM-Nachrüsten holt noch das letzte aus dem Gerät heraus. So kann unser Grafiker die Investition in ein neues MacBook Pro für den Einsatz unterwegs getrost verschieben – sein „late 2008“ MacBook Pro ist mit 8GB RAM, 840 Pro SSD und einem frisch installierten Betriebssystem bestens gewappnet für kommende DTP-Aufgaben.

(Update 3.2.2016) Wie es sich um die konkrete Lebensdauer (s)einer SSD verhält und wie und ob man dies beeinflussen kann lesen Sie in unserem Beitrag „Die Lebensdauer einer SSD – wie lange hält sie und was kann ich ihr Gutes tun?“

Übrigens: Da Notebooks anderer Hersteller mit denselben Intel-CPUs aufgebaut sind wie das o.g. MacBook Pro, lassen sich unsere Testergebnisse ohne weiteres auf jedes Intel basierende Notebook übertragen. Das Aufrüsten mit einer Samsung SSD ist in diesem Fall besonders einfach, da die beiliegende Software zur Daten-Migration auf Windows optimiert ist und bestimmte Funktionen wie TRIM, PreFetch und SuperFetch selbsttätig übernimmt bzw. einstellt.

Eine Step-by-Step-Anleitung zum SSD-Einbau in ein MS-Notebook finden Sie in unserem Blog-Post „Mehr Performance fürs Notebook: Sicher auf SSD umrüsten

Passende SSD für Notebook und Desktop bei CompuRAM.

Umfangreiche Datenbank für Notebookspeicher von CompuRAM.



55 Kommentare zu “Was bringt ein RAM-Upgrade und/oder SSD-Festplatte in der Praxis?

  1. Tom Hofmann

    Warum lese ich immer wieder bei vertrauten Speicherbezeichnungen für dell Optiplex 780 „Nicht für dell geeignet“
    OptiPlex 780 Arbeitsspeicher (RAM) 1066MHz PC3-8500

    Verkäufernotizen: “hinweis: die erinnerung ist nur für amd motherboard, es passt nicht zu intel motherboard oder ecc

    In Foren las ich, dass ein Besteller tatsächlich die nicht zum laufen bewegen konnte im Dell

    Woher weiss ich, dass eure im Dell bestens gehen?
    Nicht nur gehen und warm werden… kalt bleiben und laufen wie Sau müssen die

  2. Robert

    Hallo Tom,
    ich habe zwei Fragen.

    Ich habe einen HP 4730s. Auf wiviel RAM kann ich max. aufrüsten?

    Wenn ich bei meinem MAc Powerbook Pro 13″ latest 2008 eine SSD einbaue, welche kannst Du da empfehlen?

    Danke und LG
    Robert

  3. godwin oesterlen

    guten tag herr bauer,
    muß ich für ein ssd-upgrade meines MacBooks wirklich die vergleichsweise teuren samsung evo nehmen?

    mfg
    oesterlen

  4. Freddy Sterzinger

    Hallo Herr Bauer,

    ich habe mir heute Abend endlich mal Zeit genommen und bin auf Ihre Tolle Webseite gestoßen. Ich habe heute eine Bestellung an Sie gesendet und bereits via Mastercard bezahlt. Ich habe ein Laptop von Toshiba C870 Satellite. Bereits mit 8 GB Ram verbaut. Nachdem ich eine maximale Leistung über alles liebe, habe ich die beiden 8 GB (16 GB) in Ihrem Hause bestellt.

    Speicher für Toshiba Satellite C870 (S005116)
    » Spezifikation des 16GB 204pin SO-DIMM DDR3 – PC3-12800 DDR3-1600
    MHz Upgrades (OEM-# DUAL CHANNEL Memory Kit (2 x PA5037U-1M8G)

    Vielleicht könnten Sie mir kurz schreiben wenn ich die 16 GB verbaut habe WIN 10 wie ich meinen Arbeitsspeicher einstellen und Systemeinstellungen WIN
    Im Moment habe ich die min /max. Größe bei 8 GB auf 6144 / 6144 MB gestellt. Wie gesagt mein Laptop läuft jetzt schon perfekt, eine SSD bootet ausschließlich mein Windows und das auch mit 8 GB wirklich klasse. Können Sie mir auch kurz sagen wie sich das Verdoppeln auf meine Leistung auswirken wird ?

    Vielen Dank für Ihr kurzes Feedback und beste Grüße aus Nürnberg

    1. Tom Bauer

      Hallo Herr Sterzinger,
      es sind weder im Bios noch im Betriebssystem Einstellungen durch den User notwendig wenn Sie unsere RAM-Module nutzen.
      Sie müssen einzig den die Module korrekt in die Sockel installieren. Der Rechner wird automatisch alle weiteren notwendigen Änderungen durchführen.
      viele Grüße
      Tom Bauer

  5. David Rnr

    Ich boote mit dem SSD Upgrade von Compuram mein Macbook mit Parallels / WIN in einem Zehntel der Zeit. Faszinierend. Grüße, david

  6. Bruno Kaczmarczyk

    Hallo Tom ,
    habe einen Medion Akoya Laptop mit einem 4GB Arbeitsspeicher .
    Möchte in mit einem 8GB aufrüsten,ist das sinnvoll.
    MfG. Bruno

    1. Tom Bauer

      Hallo Bruno,
      wenn Ihr System 8GB unterstützt und Sie den zusätzlichen Speicher in Ihren Applikationen benötigen, dann wäre dies unbedingt von Vorteil.
      viele Grüße
      Tom Bauer

  7. Peter S.

    Hallo, Herr Bauer.

    Ich besitze ein E5420-Notebook von Dell. Habe vor einigen Wochen den lahmen 4GB-RAM-NoName-Riegel gegen einen „8 GB Kingston HyperX PC3-12800 CL9“ ausgetauscht, was schon einen enomen Performance-Gewinn erbracht hat (Prozessor- und RAM-Index liegen bei 7.1!, die HD aber „nur“ bei 5.9).

    Beim parallelen Arbeiten mit mehreren Anwendungen sinkt der verfügbare RAM-Speicher aber nachwievor recht stark ab (bis auf ca. 1,5 GB), so dass ich nun gerne weiter aufrüsten möchte. Überall ist zu lesen, dass der E5420 nur max. 8 GB verträgt. Jetzt hoffe ich ganz optimistisch, ob das vielleicht nur pro Speicher-Slot gemeint ist!? 😉

    Vielen Dank für Ihre Einschätzung!

    Beste Grüße

  8. Otto

    sorry, habe nur 2GB Arbeitsspeicher. Möchte jedoch auf das max. 8GB? aufrüsten.
    Ist dies möglich und sinnvoll?
    Betr. Acer aspire 7736Z
    Danke.

  9. Otto

    guten Tag,
    überlege für acer aspire 7736z den Arbeitsspeicher, wenn möglich, von 4 auf 8GB zu erweitern. Sinnvoll u. möglich?
    Danke.

  10. Marion

    Sehr geehrtes Team von CompuRAM,

    ich hab ein bisschen auf Ihrer Seite gesurft, da ich am Überlegen bin, meinen Laptop (gebrauchtes HP EliteBook 8460p, Arbeitsspeicher 4GB, SDD-Festplatte mit 250 GB) aufzurüsten. Grund: Es sind mehrere Programme installiert, für die 4 GB RAM gerade mal die Mindestanforderung ist. Allerdings frage ich mich, ob ich sofort auf 16 GB aufrüsten soll oder erst einmal auf 12. Die Tendenz geht aus finanziellen Gründen im Moment hin zu 12. Allerdings weiß ich nicht genau, wo sich der Speicherslot befindet. Und dann möchte ich gerne wissen, wie ich eine SSD-Festplatte gegen eine größere austauschen kann ohne alles neu installieren zu müssen. Denn ich hab noch 18 GB frei. Und das könnte in nicht all zu ferner Zukunft zu wenig sein, zumal ich den Laptop erst seit September habe. Wenn Sie mir weiterhelfen können, auch zwecks der Reihenfolge und möglicher Empfehlung einer größeren SSD-Festplatte, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Marion

    1. Tom Bauer

      Hallo Marion,
      als erstes sollten Sie den Speicher aufrüsten, da Sie dann gleich die zusätzliche Performance für die Übertragung der alten Daten der HDD auf SSD nutzen können.
      Wir finden Sie das Handbuch für das Elitebook 8460b.
      Es gibt zwei Slots die bestückt werden können. Je nachdem ob bereits 2 Module á 2GB oder ein 4GB Modul eingebaut sind würden sich mit einem zusätzlichen 8GB Modul dann 10GB oder 12GB ergeben. Dies sollte für Ihre Zwecke sicher ausreichen. Was den Umbau der HDD auf SSD betrifft möchte ich gerne auf unser HDD auf SSD Foto-Tutorial verweisen.
      Aktuell (Stand Dez. 2015) würden wir Ihnen eine mit SAMSUNG 850 EVO mit 500GB empfehlen.
      Viele Grüße
      Tom Bauer

  11. p

    sehe gerade apple verkauft NEU 2015 imac 1,6GHZ DualCore ab 8GB Ram. Also ein bissi muss das schon nützen? 🙂

    1. Tom Bauer

      Das stimmt, mehr RAM ist durch nichts zu ersetzen. Es gibt bereits Kunden die in diesen neuen imacs (late 2015) 64GB RAM nutzen.

      1. p

        D.h. Sie würden bei meinem System auch erst von 4 auf 6 GB RAM aufrüsten, dann auf SSD umsteigen? MfG

      2. Tom Bauer

        Nun, es kommt dabei ganz klar auf die Anwendung an sich an. Wie sie selbst bereits festgestellt haben reicht, auch nach dem geschilderten zähen Start, die Performance vollkommen um Mails zu bearbeiten. Am besten ist natürlich gleich in einem Aufwasch RAM und SSD um-/aufzurüsten.
        Dennoch -> der Tausch der HDD gegen eine SSD wird sich auf Ihrem iMac subjektiv wesentlich „erlebbarer“ darstellen als das, sicher auch sinnvolle, Upgrade von 4Gb auf 6Gb. Das Video und die Tabelle im Artikel beweist diese in Zahlen. viele Grüße

  12. p

    Hallo
    wofür lohnt sich der RAM denn überhaupt? habe einen 2007 imac, den ich zwangsupdaten musste auf osx 10.11.
    unter 10.6.8 booten, profilaufruf und mail -app starten normal und zügig. nun ächzt der rechner bis das profil soweit ist. mail genauso. bis er alle mails anzeigt dauert es etwas. danach aber alles superschnell wie früher.
    die festplatte ist natürlich dieselbe, d.h. der performance verlust liegt nicht an der HDD sondern am neuen osx.
    würde daher lieber RAM upgraden? ist ja auch preiswerter und *schneller* als festplatte tauschen und hin und herspiegeln.

  13. marisa

    Hallo
    Ich habe einem HP Z600 Computer mit 3 x 12GB KTH-PL313SK3/12G EC . Erkannt wird nur 1 x 12GB.
    Ich habe gelesen, dass er supportet bis 48GB.
    Kannst du mir sagen was ich da falsch mache? lg marisa

    1. Tom Bauer

      Hallo Marisa,
      gerne.
      Nur möchte ich nicht versäumen darauf hinweisen das wir die genannten Kingston Module KTH-PL313SK3/12G nicht im Programm haben und demnach nicht von uns bezogen wurden.

      Dennoch bin ich mir sicher eine Lösung liefern zu können.

      1) Der Kit KTH-PL313SK3/12G besteht aus 3 Module mit je 4GB- demnach sind 9 Module eingebaut.
      Die HP Z600 hat jedoch nur 6 Slots?
      Wo sind die restlichen Module gesteckt?

      2) 48GB kann nur mit 6 Modulen je 8GB erreicht werden. Es kann auch nicht jedes Modell der Z600 auf 48GB aufgerüstet werden. In unserem Konfigurator kann man das ganz gut herauslesen.

      3) Laut Kingston-Konfigurator ist der genannte Kit KTH-PL313SK3/12G überhaupt nicht für die Z600 freigegeben. Wie kam es dennoch zu einem Kauf der Module?

      Beste Grüße
      Tom Bauer

  14. Angelo

    Hallo liebe Leute,

    ich habe jetzt ein Lenovo G45-50 Laptop mit eingebauter SSD und 8GB RAM.

    Ich bin für meine Zwecke ziemlich zufrieden mit der Leistung, ich spiele beispielsweise auch gar keine Spiele.

    Lohnt es sich daher dennoch, um von 8GB RAM auf das Maxium 16GB RAM aufzurüsten? Würde ich einen Unterschied, beispielsweise beim Laden von Seiten im Netz bemerken?

    Ich habe vorhin gelesen dass in „Normalfällen“ eh meist nur maximal 5GB RAM beansprucht werden, wenn man das so pauschal sagen kann.

    Stimmt das?

    Abgesehen davon, wie es jetzt aussieht, werde ich vielleicht in naher Zukunft noch Videobearbeitung machen. Lohnt sich denn dann hierfür eher die mögliche Erweiterung auf 16GB RAM?

    DANKE 🙂 !

    1. Tom Bauer

      Hallo Angelo,
      nun, Sie könnten zuerst für sich mit diesem Schnelltestfeststellen ob MEHR Arbeitsspeicher für Ihr System notwendig ist.

      Ob, wie im Sie im Internet gelesen haben, „eh nur maximal 5GB beansprucht werden“ ist sicher für jeden der sich näher mit der Materie beschäftigt nicht nach vollziehbar. Jedoch fehlt mir der Zusammenhang in dem diese Aussage getroffen wurde, auch wenn ich mir keinen vorstellen kann, anderseits stehen im Internet auch gerne Meinungen dich komplett frei besseren Wissens abgegeben wurden.

      viele Grüße
      Tom Bauer

  15. Simon Feess

    Hallo,
    ich überlege die Neuanschaffung eines Notebooks und schwanke nun zwischen einer Variante mit HDD und 16 GB RAM oder SDD und 8 GB RAM.
    Das Notebook wird vor allem zur Bildbearbeitung/-betrachtung sowie etwas DTP und Internet eingesetzt werden. Wenn ich bedenke, was Chrome für ein Speicherfresser ist, frage ich mich, ob mehr RAM der SSD vorzuziehen wäre.
    Was wäre Ihre Empfehlung (die sich sicher nicht pauschalisieren lässt, das ist mir klar)? Vielen Dank dafür im Voraus,
    Simon Feess

    1. Bauer Thomas

      Hallo Simon,
      in unserem Artikel findet sich eine Tabelle in der im Prinzip alle denkbaren Szenarien mit Meßwerten hinterlegt sind.
      Unabhängig von der Anwendung würde ich persönlich immer das Notebook mit SSD und 8GB bevorzugen. Im Bedarfsfalle ist der RAM schnell zusätzlich und kostengünstig erweiterbar (es sei denn man schafft sich ein MacBook an).
      Herzliche Grüße
      Tom Bauer
      Tom Bauer

      1. Simon Feess

        Hallo Tom,
        vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Das war auch in etwa mein Gedankengang: das Acer mit 8GB ließe sich noch auf 16 GB erweitern, während ein SSD Update dann wieder mit einem Spiegeln des Systems etc. verbunden wäre.
        Viele Grüße,
        Simon Feess

  16. Valov

    mich würde interessieren was sie für ein wert haben mit disk speed test, gibt bei App Store Blackmagic Disk Speed Test.

    hab den selben Macbook.

    1. Tom Bauer

      Solch einen Speedtest haben wir nicht erstellt. Wir wollten mit unserem Vergleich auch weg von Benchmarks und hin zu einem Praxistest.
      viele Grüße
      Tom Bauer

  17. Kai

    Hallo möchte mein HP Pavilion Entertainment Notebook dv2-1090 noch einwenig mehr speed geben was für ein Modul brauche ich
    lt hp max 4gb
    gruß
    Kai

    1. Tom Bauer

      Hallo Kai,
      die 4GB die HP für dieses Notebook als maximalen RAM-Ausbau angibt können wir zienlich sicher mit diesem RAM-Kit auf 8Gb verdoppeln.
      Grüße
      Tom Bauer

  18. Hubertus

    hallo compuram,
    ich habe einen acer aspire 1551 model-nr. ms2298 mit 2gb arbeitsspeicher. ich wollte jetzt auf die zweite steckerleiste noch einmal mit 2gb erweitern. muß ich nach dem aufstecken noch etwas tun, oder erkennt das system den kompletten arbeitsspeicher von 4gb?
    besten dank im voraus
    mit freundlichem gruß
    hubertus hensel

    1. Tom Bauer

      Der Rechner erkennt, passenden, neuen Speicher stets automatisch. Ausnahmen sind möglich siehe hier.
      grüße
      Tom Bauer

  19. Günter Harnecker

    Ein großes Lob an Compuram. Ihre Anleitungen sind auch für den Laien nachvollziehbar und umsetztbar. Ihre Tipps haben aus unsem alten schwächelnden Macbook wieder einen tauglichen Compter gemacht. Vielen Dank!
    Vielen Dank auch für die umgehende Antwort auf meine Anfrage, den reibungslosenen und unkomplizirten Einkauf in Ihrem Online-Shop und die schnelle Zusendung der Bestellung.
    Top!

  20. b. wegner

    Guten Tag,
    ich habe mir Mitte 2014 ein Lenovo notebook (idea pad, flex 14D, mit AMD E1) gekauft, es ist viel zu langsam! Ich benötige es jetzt erst richtig und bin genervt. Untausch ist wohl nicht mehr möglich.
    Habe jetzt im Netz eine sehr schlechte Bewertung gefunden, die die ganze Serie kritisiert. Macht es da noch Sinn, aufzurüsten?
    Danke,
    freundliche Grüße,
    B. Wegner

    1. Tom Bauer

      Hallo,
      eine Bewertung können wir leider nicht abgeben.
      Der Effekt von mehr RAM und/oder einer SSD ist auch unabhängig davon.
      Viele Grüße
      Tom Bauer

  21. Peter

    Hallo,
    habe Medion Akoya E7212 mit Pentium T4500 2,3GHz und 4 GB Ram, 500 GB Festplatte (80% belegt). 64 bit Win 7 Ultimate. Mein System läuft langsam. CPU ist immer nur wenig benutzt, RAM-Speicher schon häufig 60-80%. Habe gehört, daß SSD andere Speicherverwaltung benötigen, da sie durch ständiges Refreshen sonst kaputt gingen. Ist mein System dafür geeignet? Was empfehlen Sie? SSD? Wie teuer?
    Vielen Dank.
    Peter

    1. Tom Bauer

      Hallo Peter,
      wir empfehlen für Notebooks und Desktop-PCs gerne SAMSUNG SSD. Diese bringen auch die passenden Software mit um die SSD optimal in Ihr System einzurichten.
      Wenn ein „System zu langsam läuft“ ist dies ein leider meist ein auch durch Tests und Benchmarks nur schwer belegbares Gefühl und kann zahlreiche Ursachen haben.
      Andererseits sieht man in unserem Artikel ja konkret was es in der Praxis tatsächlich an realistischem Gewinn an Performance bei typischen Anwendungen bringt mehr RAM und/oder eine SSD einzubauen. Bei einer Speicherauslastung von 60-80% dürfte ein RAM-Upgrade ganz sicher einen spürbaren Performance-Gewinn erzielen. In unserem Artikel „Zu wenig Arbeitsspeicher? Schnelltest mit Windows-Bordmitteln“ finden Sie noch weitere Infos zu Thema.
      Hier finden Sie einen passenden 8GB-Kit für das Medion Akoya E7212. (Bitte benutzen Sie bei einer Bestellung die Ticket-# t2611pa)

      Beste Grüße
      Tom Bauer

  22. Juergen Weinert

    Hallo,
    erstmal danke für die veröffentlichten Infos.
    Ich möchte mein Notebook aufrüsten, RAM evtl. SSD wenn dies möglich ist.
    Bin für einen Tipp sehr hilfreich. Danke im Voraus
    Fujitsu LIFEBOOK A530 – Core i3 370M / 2.4 GHz – Windows 7 Pro 64-Bit – 2 GB RAM – 320 GB HDD – DVD SuperMulti DL

  23. Tim Teilel

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Frage: Lohnt es sich eines altes Thinkpad T23 Speichermäßig auf 1GB aufzurüsten, um dann darauf Windows 7 zu installieren. Oder läuft Win7 auf dem betagten Laptop eh nicht richtig (brauche es für DJ-Software).

    Tim

    1. Tom Bauer

      Hallo Tim,
      wir haben dazu ein Artikel geschrieben.

      Der könnte Ihnen ein paar weitere Aspekte aufzeigen. Grundsätzlich würde WIN 7 auf Ihrem T23 laufen.
      beste Grüße
      Tom Bauer

  24. Robert

    Toller Test, haben die gleichen Erfahrungen gemacht, und habe bisher nur die SSD installiert. Rennt wieder richtig gut, nur denke ich mal die RAM Erweiterung kann man sich dann noch sparen.

  25. Kivin

    Hallo,

    ich habe einen Dell VOSTRO 3550. Der Lüfter läuft ständig. Was kann ich tun?
    beste Grüße
    kivin

    1. Tom Bauer

      Hallo Kivin,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Anhand der kurzen Schilderung können wir leider keine Handlungsanweisung anbieten.

      Grundsätzlich stellen sich erst einmal die folgende Fragen um einen Ansatz zu finden.
      Lief der Lüfter schon immer, und ist dies nicht vom Hersteller so gewollt? -> Dann direkt an den Dell Support wenden.
      Läuft der Lüfter erst ab einem bestimmten Zeitpunkt oder Änderung an Hard/Software ständig?

      Beste Grüße
      Tom Bauer

    2. Robert

      Das mit dem Lüfer hat sich dann bei mir nach wenigen Stunden wieder normalisiert. Siehe auch diverse Foren dort ist das schon bekannt, legt sich aber meistens wieder sobald die Neue SSD Platte komplett. initialisiert ist.

  26. Dietrich Wallenfels

    Guten Tag,

    Ich würde gerne bei Ihnen Arbeitsspeicher bestellen. Können Sie mir vorher mitteilen, wieviel das notebook von Sony Vaio VGN-BX 394 VP,
    ab Werk mit 1 GB RAM ausgestattet, maximal unterstützt. Das Sony
    Handbuch verstehe ich so, dass max. 2 GB möglich sind, aber das bezieht sich wohl darauf, dass noch 1 Bank frei ist, die nochmals mit
    1 GB bestückt werden konnte.

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
    MFG
    D. Wallenfels

  27. Leo

    Ein sehr schöner Artikel Nadine,
    ich kann es auch aus eigener Erfahrung jedem nur empfehlen! eine SSD Festplatte ist einfach der Wahnsinn! Kein geratter und eine enorme, spürbare Steigerung der Geschwindigkeit in allen Belangen, besonders wenn das Betriebssystem auf der SSD Installierte wird, mit den Programmen natürlich. In Kombination mit einer satten Menge an RAM (RAM ist ja heutzutage echt günstig) wird man glücklich mit seinem PC!

    Liebe Grüße Leo

  28. bonner

    Guten Tag,

    gerne würde ich ggf. bei Ihnen Arbeitsspeicher bestellen. Bitte lassen Sie mich doch wissen, wieviel ein Notebook von Lenovo X60s ,mit 1,66 Prozessor maximal veträgt. Derzeit hat es 2GB drin, sowie was eine Aufrüstung hier ggf., bringt.

    Gruß & Dank

    Bonner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.